Hotzenwaldausfahrt


vom 01.09. - 03.09.2006

zusammengestellt von Bernd


1.Tag

Treffpunkt SI-Centrum Möhringen um …….Uhr.

Von hier aus geht es über die B27, über Tübingen, Mössingen, Balingen, nach Rottweil. Dort kreuzen wir die Autobahn A 81 weiter nach Villingen-Schwenningen. Durch den Schwarzwald geht es  über Tannheim zum Thurner. Bergab geht’s es nach St. Märgen, St. Peter, dann über den Kandel hinunter nach Waldkirch. Von Dort geht es auf der B294 nach Freiburg-St. Georgen.

Zum Übernachten fahren wir ins nahe gelegene Umkirch in den „Heuboden“.

Dort werden wir zu Abend essen und etwas Flüssigkeit zu uns nehmen. Zum Abschluss des Tages kann dann auf dem „Heuboden“ noch das Tanzbein geschwungen werden, bevor wir zur all abendlichen Bettruhe übergehen.


2.Tag Hotzenwald-Rundfahrt

Frisch und munter geht es dann am Morgen ( ausgeschlafen) nuff uff d´r Bock.

Über Schallstadt, Bad Krozingen fahren wir dann durch das Münstertal hinauf zum Belchen. Wieder hinunter geht es über Schönau nach Schopfheim, Wehr.

Von dort aus über Au,  Todtmoos ins schöne St. Blasien. Nach kurzem Aufenthalt werden wir uns wieder auf den Asphalt machen und fräsen hinunter durch das traumhaft schöne  Höllachtal nach Waldshut-Tiengen. Eine Kurze Strecke werden wir auf der B34 zurücklegen müssen, bevor wir über Gurtweil, nach Berau kommen. Hier können wir etwas für das leibliche Wohl tun. Weiter hinauf über Brenden, Schönenbach zum Schluchsee nach Seebrugg. Dort kann nochmals ein kurzer Aufenthalt eingelegt werden. Dem See entlang weiter über Falkau, dann  am Titisee vorbei nach Hinterzarten. Nach einem Blick auf die Adlerschanze und deren neuen kleinen Schwestern werden wir uns weiter über Breitnau und den Thurner hinunter durch das Hexenloch nach Kirchzarten bewegen. Auf der B31 werden wir die restlichen Meter wieder zurück nach Freiburg bzw. Umkirch zurücklegen.  Den Abend werden wir dann im ??????(Strausse) verbringen. 


3.Tag Heimreise Stuttgart

Frisch ausgeruht, nach gutem Frühstück werden wir dann die Heimfahrt nach Stuttgart antreten. Je nach Laune kann dies durch das Elztal, Haussach, Nordschwarzwald bzw. auch durch das Höllental über Titisee Neustadt und Donaueschingen oder über die Autobahn erfolgen.

Mittlere Version wird vermutlich  bevorzugt, da diese Version Landstrasse und Autobahn gleichermaßen enthält und dies auch die kürzeste Route ist.

Nach einer hoffentlich erlebnisreichen, unfall- und ausfallfreien sowie Schönwetter reichen Fahrt werden wir dann alle Gesund und Entspannt wieder in Stuttgart ankommen.


Für gute Laune hat jeder selbst zu sorgen.

Jedoch für die besten Lacher und Sprüche ist wie immer unser Kanzler verantwortlich.


Die Devise unseres Trips heißt Lebensqualität

Cruisen ohne Ende und jeden Kilometer genießen!!!!!!!!!!!!!